Kommentare : 0

Erziehung

Ist Fernsehen schädlich?

Ihr Kind wird vermutlich im 3. Lebensjahr ein gesteigertes Interesse fürs Fernsehen entwickeln - Zeit, sich Gedanken zu machen, ob Sie Ihrem Kind das Fernsehen erlauben möchten. Wenn ja, wie viel Fernsehen soll erlaubt sein?

Mädchen vor dem Fernseher

Auf die meisten Kinder übt das Fernsehen schon früh eine große Faszination aus.
© copyright bei Dmitriy Shironosov | Dreamstime.com

Gefahren durch das Fernsehen:

Das Fernsehen vermittelt oftmals den Eindruck, Konflikte seien in 60 oder 90Minuten zu lösen und dies womöglich auch noch mit Gewalt! Fernsehen fördert durch die Darstellung stereotyper Charaktere und Klischees eine einseitige Weltsicht. Unsere Aufmerksamkeitsspanne verringert sich durch schnelle Schnitte und die Vielfalt des Fernsehangebots.

In unsere Wohnzimmer gelangen Welten, die gerade von den jüngsten und kleinsten Zuschauern noch nicht eingeordnet und verarbeitet werden können. Das Fernsehen lässt uns auch glauben, die Welt sei ein unsicherer Ort voller Gewalt – obwohl das in vielen Fällen nicht der Realität entspricht!
Und letztendlich: Fernsehen ermuntert uns, im Fernsehsessel zu sitzen und passiv zu bleiben. Fernsehwerbung fördert zudem das Verlangen nach Konsum.

Die Nachteile des Fernsehens für Kinder:

Zuviel Fernsehen kann Ihr Kind daran hindern, Phantasie und Kreativität zu entwickeln. Auch nimmt das Fernsehen die Zeit in Anspruch, die dann für Lesen, Malen oder andere Hobbys verloren geht. Dies sind eigentlich Argumente genug, den Fernseher aus dem Fenster zu werfen! Doch dies hieße natürlich, das Kind mit dem Bade auszuschütten. Fernsehen vermittelt uns andererseits auch einen Blick nach draußen, kann bilden, informieren und Gemeinschaftsgefühle herstellen. 

Anzeige

Vorteile des Fernsehens für Kinder:

Ihr Kind erfährt etwas über Menschen und Plätze auf der Welt. Es kann seinen Wortschatz erweitern, lernt Farben, Formen und Zahlen kennen. Ihr Kind lernt (durch das Sehen altersgerechter Sendungen), dass Konflikte auch mit Freundlichkeit und ohne Gewalt gelöst werden können, es lernt die Wichtigkeit von Höflichkeit, Respekt und Teilen.

Alle diese Vorteile müssen allerdings sogleich wieder eingeschränkt werden, denn: Ein Lerneffekt vom bloßen Zuschauen konnte bisher nicht nachgewiesen werden.

Und viel wichtiger: Ihr Kind im 3. Lebensjahr kann nur im geringen Umfang der Handlung einer Spielszene folgen: Es nimmt mehr Einzelheiten als den Zusammenhang war, denn seine Fähigkeit, Ursache und Wirkung in Verbindung zu setzten, ist noch sehr gering. 

Drucken




Kommentare

Kommentare gesamt: 0

kinder.de facebook Fanpage kinder.de YouTube Channel amicella Network

kinder.de Reise-Tipp

kinder.de Osterkalender

Unsere Themenkalender

Familienhotels

Alle ansehen

Lifestyle

Gewinnspiele

  • Smarties

    Natürlich bunt mit Smarties

    3 x 1 Kreativset von Smarties mit hochwertigen Bienenwachsmalstiften, Naturpapier, Naturkleber und Smarties

  • CLUB PENGUIN

    „Gemeinsam für ein besseres Internet“

    3 x 1 CLUB PENGUIN Paket

  • SPUTNIK

    SPUTNIK

    2 x 1 Blu-ray und 2 x 1 Steiff Hase

  • THOR: THE DARK KINGDOM

    THOR: THE DARK KINGDOM

    3 x 1 Film-Paket mit DVDs or Blu-rays, Frisbee, Regenschirm und Schlüsselanhänger

Alle Gewinnspiele

Video der Woche

  • MUPPETS

Malvorlagen