Kommentare : 0

Erziehung

Aggression bei Kindern und Jugendlichen

Seite 1: Aggressives Verhalten Seite 2: Gründe für aggressives Verhalten
Seite 3: Was kann ich für mein Kind tun? Seite 4: "Bullying" / "Mobbing"
Aggressives Kind

Wird Aggression unter Jugendlichen künftig zur häufigen Form der Auseinandersetzung?
© copyright bei Rebecca Abell | Dreamstime.com

Viele Wissenschaftler haben untersucht, woher aggressives Verhalten rührt. Heute ist man auf dem allgemein anerkannten Standpunkt, dass sowohl genetische Faktoren als auch nach der Geburt Erworbenes eine Rolle spielen. Im Allgemeinen zeigen Jungen 3 bis 4 Mal häufiger aggressives Verhalten als Mädchen. Bei Mädchen ist aggressives Verhalten jedoch schwieriger zu beobachten, da sich das Verhalten weniger im körperlichen Bereich äußert. 

Anlage

Genetische Einflüsse können bei der Entwicklung aggressiven Verhaltens eine Rolle spielen. So kann sich das Verhaltensmerkmal Aggression durch viele Generationen hindurchziehen. Experten fanden in Studien heraus, dass aggressive Kinder auch häufig aggressive Eltern bzw. Elternteile haben. 

Umwelt

Einen größeren Einfluss zeigt aber die Umwelt. Kinder übernehmen bestimmte Verhaltensmuster von ihren Eltern. Aggressives Verhalten wird durch Lernen erworben und aufrecht erhalten. Das Verhalten stabilisiert sich, wenn sich für das Kind aggressives Verhalten praktisch lohnt:

  • Es erreicht durch aggressive Handlungen ein bestimmtes Ziel. Zum Beispiel droht das Kind der Mutter mit den ersten Anzeichen eines Wutanfalls. Die Mutter lenkt ein und gewährt dem Kind das Gewünschte. Hier hat die Mutter das Kind ungewollt in seinem Verhalten gestärkt. Das Kind wird dieses Verhalten wahrscheinlich beibehalten und eine immer geringe Toleranzschwelle entwickeln.
  •  Es kann durch aggressives Verhalten unangenehmen Situationen entkommen. Durch Weinen oder Toben wird das Kind von Pflichten ausgenommen oder wird nicht zur Rechenschaft für sein Verhalten gezogen.


Durch die Reaktionen seiner Umwelt bemerkt das Kind, das es mit seinem Verhalten sehr viel erreichen kann. Entweder kommt es um unangenehme Situationen herum oder bekommt das Gewünschte. Auch zieht das Kind durch seine Aggressionen viel Aufmerksamkeit auf sich. Natürlich sind das keine Prozesse, die das Kind bewusst durchschaut und steuert. Vielmehr bedarf es oft einem Blick von außen, um solche Muster aufzudecken und zu ändern. Nicht zuletzt leidet das Kind selbst unter seinen Ausbrüchen. 

Anzeige

Wahrnehmung

Hinzu kommt, dass aggressive Kinder Probleme in der Informationsverarbeitung besitzen. Sie interpretieren Situationen falsch, unterstellen anderen Personen schnell eine feindselige Absicht, wodurch die Bereitschaft für aggressives Verhalten erhöht wird. 

Sie haben große Schwierigkeiten, mit mehrdeutigen Situationen umzugehen und erwecken häufig den Eindruck, unsensibel zu sein. Schließlich kommt es zu einem Teufelskreis von Aggression und Ablehnung. Aggressives Verhalten führt dazu, dass sich das betroffene Kind immer mehr isoliert und isoliert fühlt. Es stört und fühlt sich als Störenfried. Der Zuwendung anderer wird es sich ungewiss. Dies führt zu einer Verstärkung des aggressiven Verhaltens. Weitere Probleme, wie Schulschwierigkeiten, können auftreten.

Autorin: Martina Jeblick, Dipl. Pädagogin

Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite
Seite 1: Aggressives Verhalten Seite 2: Gründe für aggressives Verhalten
Seite 3: Was kann ich für mein Kind tun? Seite 4: "Bullying" / "Mobbing"

Schlagworte: Erziehung, Gewalt und Prävention

Verwandte Artikel

Drucken




Kommentare

Kommentare gesamt: 0

kinder.de facebook Fanpage kinder.de YouTube Channel Twitter

kinder.de Themenwoche

  • Spiel- und Bastelzeit

Familienhotels

Alle ansehen

kinder.de Videos

  • Süße pelzige Überraschung für Urlauber auf Fuerteventura

  • Essen in der Stillzeit

  • Diese Spaghetti wird Ihr Nachwuchs lieben

Gewinnspiele

  • Smarties

    Smarties Kreativpakete

    3 x 1 Kreativpaket mit Kinderrucksack, Bastelmix und einer Smarties Überraschung

  • Personalisierte Schlaflieder für Kinder

    Gute Nacht, mein Kind und träume süß

    7 x 1 personalisierte CD mit Einschlafliedern

Alle Gewinnspiele