Kommentare : 0

Entwicklung Schulkind

Erziehungsberatung

Die Erziehungsberatung ist ein kostenloses Angebot der Kommune oder auch privater Träger, die Sie in Anspruch nehmen können, wenn Sie das Gefühl haben, mit der Erziehung Ihres Kindes nicht mehr weiter zu wissen.

Ein Mädchen mit Pubertätsproblemen.

Erziehungsberatung bietet sich auch an, wenn der Kontakt zwischen Eltern und Kindern gestört ist.
© copyright bei Dmccale | Dreamstime.com

Die Berater einer Erziehungsberatungsstelle unterliegen der Schweigepflicht und dürfen keine Informationen nach außen geben.

Gründe für den Gang zur Erziehungsberatung

Es kann sich dabei um das Aggressionsproblem eines Kindergartenkindes, Verhaltensauffälligkeiten oder Lernschwächen bei Schulkindern handeln. Aber auch um Erziehungsprobleme mit Kindern in der Pubertät handeln, z. B. wenn der Kontakt zwischen Eltern und Kindern gestört ist oder abzureißen droht. Manche Eltern haben ein Problem mit dem Gedanken, eine Erziehungsberatungsstelle aufzusuchen, auch wenn ihnen die Probleme bereits über den Kopf gewachsen sind. 

Haben Sie keine Scheu! 

Eine Beratung in Anspruch zu nehmen ist keineswegs ehrenrührig! Schließlich gibt es immer Probleme, bei denen man nicht weiterwissen darf. Früher waren in einer Großfamilie an der Erziehung eines Kindes immer mehrere Menschen beteiligt. Heute müssen Mutter und Vater alles allein entscheiden, sich informieren und die Verantwortung tragen. Da ist es kein Wunder, wenn Eltern auch einmal überfordert sind!

Vorteil einer Erziehungsberatungsstelle

Der Vorteil einer Erziehungsberatungsstelle ist, dass die professionellen Berater einen neutralen Blick auf Ihr Kind und die Familienkonstellation werfen können. Oft sind Familien nämlich derart in Ihre Probleme verstrickt, dass sie die Übersicht verloren haben und auch offen liegende Probleme nicht mehr als solche erkannt werden.

Problemlösung

Zunächst wird also versucht, das Problem genau zu erkennen. Gegebenenfalls sind dafür auch mehrere Beratungsgespräche notwendig. Idealerweise kann in dieser Zeit ein Problem durch konkrete Ratschläge gelöst werden. Wenn sich das Problem aber mit Gesprächen in der Erziehungsberatung nicht lösen lässt, weil die Ursachen des Problems schwerwiegender Natur sind, wird Ihnen ein konkreter Vorschlag zur weiteren Problemlösung gemacht.

Anzeige

Dies kann eine Psychotherapie für Ihr Kind sein, aber auch der Vorschlag, zu einer Familientherapie zu gehen. Denn häufig sind die Verhaltensweisen der einzelnen Familienmitglieder stark miteinander verflochten und voneinander abhängig. Manchmal ist das Verhalten Ihres Kindes auch ein Symptom von Eheproblemen. In diesem Fall wird eine Paartherapie bzw. der Besuch einer Eheberatung empfohlen. Bei der Suche nach geeigneten Therapiemöglichkeiten wird Ihnen die Erziehungsberatungsstelle weiterhelfen können.

Schlagworte: Entwicklung Schulkind, Familienleben, Erziehung

Verwandte Artikel

Drucken




Kommentare

Kommentare gesamt: 0

kinder.de facebook Fanpage kinder.de YouTube Channel Twitter

kinder.de Themenwoche

  • Erkältungszeit

Familienhotels

Alle ansehen

Gewinnspiele

  • Amazon Instant Video

    Amazon Originals-Kinderserien

    1 x 1 Kindle Fire HDX (7 Zoll)

  • Runter vom Gas

    "Runter vom Gas"

    3 x 1 Sichtbarkeits-Paket

  • Dove MEN+CARE

    Dove MEN+CARE

    1 x 1 Paket mit Kinderwerkbank, Bosch Akkuschrauber und Dove MEN+CARE Produktpaket

  • Familie mit Windows Tablet

    Windows

    1 x 1 PC-Version Windows 8.1

  • Giggs

    giggs Onlineshop

    5 x 1 Einkaufsgutschein im Wert von 30,- EUR

  • betreut.de

    Betreut.de

    3 x 3 Monate Premium-Mitgliedschaft

  • Sew Cool

    Sew Cool von Spin Master

    2 x 1 Sew Cool und je einem Character Refill Set

Alle Gewinnspiele

Video der Woche

  • Prinz Ribbit