Themenwoche: Erkältungszeit

Der wohl schönste Tag im Jahr für ein Kind ist sein Geburtstag. Wie dieser spaßig für die Gäste und stressfrei für die Eltern wird, lesen Sie hier im kinder.de – Bereich „Kindergeburtstag“ mit vielen Tipps und Ideen für einen tollen Kindergeburtstag. Ob es Spiele für den Kindergeburstag sind oder Rezepte, Ideen für Mottopartys oder eine Checkliste für die Vorbereitung: So wird der Kindergeburtstag ein ganz besonderer Tag, der allen in Erinnerung bleibt.

Drei Kinder sitzen auf einem Baum am Fluss

Draußen spielen bei kaltem Wetter

Es ist kalt, windig und es nieselt – gerade der Herbst zeigt sich nicht immer von seiner besten Seite. Und zusätzlich wird überall geschnieft und gehustet. Die Erkältungswelle rollt besonders in der kälteren Jahreszeit. Ein Grund dafür, Kinder ausschließlich in der Wohnung spielen zu lassen, ist das jedoch nicht. Im Gegenteil: Auch und gerade wenn es kühler ist, sollten Jungen und Mädchen draußen an der frischen Luft spielen können.

Kranker Junge mit einem Buch im Bett

Tipps, damit kranken Kindern nicht langweilig wird

Wenn Kinder krank sind und nicht in den Kindergarten oder die Schule gehen können, können die Tage daheim lang werden. Denn gerade wenn sich die Kinder auf dem Weg der Besserung befinden und nicht einen Großteil des Tages verschlafen, wird ihnen schnell langweilig. Doch es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um kranke Kinder gut und sinnvoll zu beschäftigen.

Kinder im Kindergarten

Krank in den Kindergarten?

Besonders im Herbst sind Kinder häufig erkältet. Auf einen Schnupfen folgt meist der nächste Husten. Und auch in der Kita-Gruppe wird geschnieft und gehustet. Doch obwohl kleine Schnupfnasen im Herbst und Winter fast zum täglichen Bild gehören, ist die Unsicherheit darüber groß, ob ein krankes Kind in den Kindergarten gebracht werden darf oder nicht.

Krankes Mädchen wird vom Vater gepflegt

Zu Hause bleiben, wenn das Kind krank ist

Husten, Schnupfen, Halsweh, Mittelohrentzündung: Besonders im Kindergartenalter sind Kinder häufig krank. Und die nasse, kalte Herbstzeit tut häufig ihr Übriges dazu. Was eigentlich eine ganz normale Sache ist, stellt Eltern häufig vor ein Problem. Denn neben der Frage, wie dem kranken Kind am besten geholfen werden kann, müssen sie auch schauen, wie sie die Krankheit des Kindes und den Job unter einen Hut bekommen.

3-4 alter Junge mit Schnupfen und Obst

Mit gestärkten Abwehrkräften durch den Herbst

Der Herbst steht vor der Tür. Und mit ihm Regenwetter, Schnupfennasen und Hustennächte mit kranken Kindern. Aber Eltern können einiges tun, um die Abwehrkräfte ihrer Kinder zu stärken.

Ein Kind beim Spielen im Freien.

Tipps: Erkältungen vorbeugen

Herbstzeit ist Erkältungszeit und damit die Zeit der „laufenden“ Nasen. Auffallend häufig hört man jetzt Niesen, Husten und kratzige Hälse. Fast jeder Erwachsene kennt die Symptome einer Erkältung, viele machen sie zwei – bis viermal jährlich durch. kinder.de gibt Tipps für die Erkältungszeit.

Ein Kind im Schnee.

Fit durch den Winter

Winter ist die Zeit der Erkältungskrankheiten. Häufig bietet besonders das eigene Umfeld die besten Voraussetzungen sich Husten und Schnupfen anzulachen. Bestimmte Tipps können helfen sich dagegen zu wappnen.