Jugendliche und Alkohol

kinder.de informiert Eltern über die Gefahren des übermäßigen Alkoholkonsums bei Jugendlichen.

Komasaufen als Partygag: Alkoholkonsum im Jugendalter

Beim Thema Alkohol im Jugendalter kennt der Gesetzgeber keine Gnade. Wer zwischen 16 und 18 Jahren alt ist oder als 14 oder 15jähriger von seinen Eltern begleitet wird, darf zwar Bier, Wein und Sekt, allerdings keine spirituosenhaltigen Getränke genießen. Hierfür sorgt das Jugendschutzgesetz, welches sogar die Abgabe derartiger Getränke an Jugendliche unter Strafe stellt.

Jugendliche trinken Bier.

Ratgeber für Eltern

Eltern, die erkennen, dass ihr Kind Alkohol trinkt, wissen oft nicht, wie sie sich verhalten sollen. Sie sollten ihrem Kind klar machen, welche Auswirkungen übermäßiger Alkoholkonsum auf den sich noch wachsenden Organe und die Psyche haben kann.

Jugendliche bei einer Party.

Ratgeber für Jugendliche

Obwohl viele Jugendliche wissen, dass Alkohol in hohen Mengen für den Körper und auch das eigene Verhalten gefährlich werden kann, darf der Alkohol auf keiner Party fehlen. Ein Ratgeber für Jugendliche.

Eine Jugendliche leidet unter den Folgen ihres Alkoholkonsums.

Auswirkungen des Alkoholmissbrauchs

Kaum ein Körper verträgt Hochprozentiges, ohne Schaden zu nehmen. Doch auch schon geringere Mengen an Alkohol haben Folgen für die Gesundheit. kinder.de hat eine Liste mit typischen Auswirkungen des Alkoholkonsums zusammengestellt.

Ein Jugendlicher Komatrinker in der Klinik.

Komasaufen – Endstation Klinik

In den Medien ist das Thema Alkohol und Jugendliche stets präsent: In den letzten Jahren gab es immer wieder Schlagzeilen über alkoholisierte Jugendliche, die sich bis in die Bewusstlosigkeit getrunken haben.

Betrunkene Jugendliche mit leeren Schnapsflaschen.

Ursachen des Alkohlmissbrauchs

Dass Jugendliche nicht erst seit der Jahrtausendwende Alkohol trinken, erübrigt sich sicher von selbst. Schon immer war der Reiz, etwas Verbotenes zu tun, präsent. Dennoch ist das exzessive Trinkverhalten von Kindern ab 10 Jahren erst in den letzten Jahren drastisch gestiegen.