Betreuung

Wie finden Eltern die richtige Betreuung für Babys und Kleinkinder? Alle wichtigen Fragen rund um die Kinderbetreuung, Tagesmütter, Kindergarten, Babysitter oder Kitas. Außerdem: Das DRK-Babysitterdiplom und die richtige Versicherung für den Babysitter.

Ferienbetreuung: Angebote für berufstätige Eltern

Schulkinder können sich im Jahr über durchschnittlich 13 Ferienwochen freuen, bewegliche Ferientage, Kollegiumsausflüge und Brückentage noch nicht eingerechnet. Berufstätige Eltern hingegen haben im Idealfall sechs Wochen Urlaub, viele aber deutlich weniger. Wohin also mit den Kindern, wenn keine Oma oder sonstige Betreuungsperson zur Verfügung steht? Glücklicherweise gibt es mittlerweile viele Angebote der Ferienbetreuung, die bei genau diesem Problem helfen.

Kommunale Kinderbetreuungsstätten kämpfen für bessere Bezahlung

Wessen Kind eine kommunale Kinderbetreuungseinrichtung besucht, der muss in den nächsten Wochen mit geschlossenen Türen rechnen und auf Notangebote zurückgreifen. Denn wie ver.di laut werden lässt, waren die Anfang April gestarteten Warnstreiks der in der kommunalen Kinderbetreuung beschäftigen Kinderpflegerinnen, Erzieherinnen und Sozialpädagogen erst der Startschuss für einen geplanten Streikmarathon, der dieser Berufsgruppe bessere Arbeitsbedingungen und eine spürbare Lohnerhöhung bringen soll.

Haushaltshilfe auf Kassenrezept

Ist eine Mutter krankheitsbedingt nicht in der Lage, Haushalt und Kinder angemessen zu versorgen, so stellt dies die Familie vor große Probleme. Ein Antrag an die Krankenkasse kann sich in diesem Fall lohnen, denn unter bestimmten Voraussetzungen kommt diese für die Kosten einer Haushaltshilfe auf.

Großeltern mit Enkeln auf der Couch fotografieren mit dem Smartphone

Betreuung durch die Großeltern

Oma und Opa sind wichtig. Sie springen dann ein, wenn Eltern arbeiten gehen und der Nachwuchs betreut werden muss. Denn besonders zu Ferienzeiten, wenn Schule und Kindergarten geschlossen sind, wenn das Kind krank wird oder wenn es noch nicht in die Kindertagesstätte geht, stehen Eltern oft vor logistischen Herausforderungen. Alles dreht sich dann um die Frage: Wer kümmert sich um den Nachwuchs? Wer die Großeltern der Kleinen in der Nähe hat, ist dann klar im Vorteil.

Abschied von der Tagesmutter

Tagesmutter: Abschiednehmen leicht gemacht

Die Trennung naht, nur ein paar Wochen noch: Der Abschied von der Tagesmutter lässt sich nicht mehr aufhalten. Zeit, sich verstärkt um zwei Dinge zu kümmern: Die allmähliche Entwöhnung von der Tagesmutter sowie einen gelungenen Übergang – ein kleines Fest, ein Geschenk, ein schöner Abschluss – am besten ganz ohne Dramatik.

Ein kleines Kind wirft ein Geldstück in sein Sparschwein.

So kalkulieren Sie Ihre Finanzen

Haben Sie sich schon oft gefragt, wie Sie mit Ihrem Geld über die Runden kommen werden? Wie oft haben Sie schon die Tage bis zum Monatsende gezählt? Haben Sie auch schon oft den Einkaufsbon ungläubig nachgerechnet, in der Hoffnung, dass ein Irrtum vorliegen möge?