Patchwork

Großfamilie: Das Familienkonzept für Organisationsgenies

Jede Mutter kann vermutlich das sprichwörtliche Lied davon singen, wie anstrengend der Alltag mit einem oder zwei Kindern sein kann. Neben Kindergarten, Schule und Hausaufgaben müssen Berufstätigkeit, Vereinsaktivitäten, Sozialkontakte zu Gleichaltrigen und der Haushalt ihren Platz finden. Die Rolle als (Sexual-)Partnerin ebenso wie die eigenen Interessen und Bedürfnisse dürfen ebenfalls nicht auf der Strecke bleiben. Kein Wunder, dass sich die jungen Eltern bei dieser Fülle an Anforderungen bald überfordert fühlen. Aber wie meistern eigentlich Großfamilien, mit vier oder gar mehr Kindern diese immensen Herausforderungen? Eine Fünffachmutter hat diesbezüglich aus dem Nähkästchen geplaudert.

Familienfeste in der Patchworkfamilie

Familienfeste in der Patchworkfamilie

Feste, wie Geburtstage, Taufen, Weihnachten, Ostern oder Einschulungen sind immer etwas Besonderes. Sie sind aufregend für alle Beteiligten. Und egal, um welches Fest es sich handelt, eines ist immer gleich: Der Tag soll besonders schön werden. Und während die Planung für besondere Anlässe schon in herkömmlichen Familien Wochen im Voraus beginnt, wird sie in Patchworkfamilien oft zur organisatorischen Meisterleistung.

Familie zieht ein Haus und streicht die Wände

Zusammenziehen in der Patchworkfamilie

Der Umzug in ein neues Heim und fremde Kinder, die plötzlich mit in der gleichen Wohnung leben: Das alles sind Dinge, die auf ein Kind zukommen, wenn eine Patchworkfamilie zusammenzieht. Schon zuvor hat es die Trennung vom leiblichen Vater oder der leiblichen Mutter erfahren und die neuen Partner der Eltern sind dem Kind erst einmal fremd.

Erziehung in der Patchworkfamilie

Erziehung in der Patchworkfamilie

Wenn Eltern erneut heiraten, Kinder mit in die Beziehung gebracht werden und eine Patchworkfamilie entsteht, ist das mit einigen Fallstricken verbunden. Im Mittelpunkt steht dabei oft die Frage: Wer ist für die Erziehung welcher Kinder zuständig?

Patchworkfamilie

Patchwork-Familien

Was früher Stieffamilie genannt wurde, bekommt unter dem Namen „Patchwork-Familie“ ein neues Image. Bunt wie eine geflickte Decke ist die Familie, auch wenn nicht alles zusammen passt.

Mädchen im Spiegel ihres Selbst

Wie wir unsere Welt sehen

Nach Ende der Pubertät haben Kinder mehr Selbstsicherheit erreicht. Sie haben ein realistischeres Selbstbild und kennen ihre positiven Eigenschaften – ein sehr wichtiger Entwicklungsschritt. Doch davor liegen noch einige Irrungen und Wirrungen.

Teenager mit seelischer Krise

Psychotherapie

Wenn Sie sich in einer Krise am Ende fühlen und nicht mehr weiter wissen, ist dies nicht im Geringsten ehrenrührig. Jeder Mensch braucht einmal Hilfe. Psychotherapie findet in erster Linie bei psychischen Krankheiten wie Depressionen oder Ängsten Einsatz.