Schulkind – Erziehung

Schulkinder: Wie erziehe ich mein Kind? Alles über Förderung, Liebe, Überbehütung, Lob, Erziehung einschließlich Musikerziehung für Kinder im Schulalter. Außerdem: Wieviel Taschengeld ist angemessen?

Kids und Trends: Von roten Linien und Kindheitserinnerungen

Für Kinder und Jugendliche gehört das Verfolgen von Trends untrennbar zum Aufwachsen dazu. Doch es gibt eine Grenze zwischen „Must have“ und „Trend-Victim“. Und Eltern brauchen viel Gespür, um diese feine Trennlinie zu erkennen sowie starke Nerven, um sie einzuhalten.

Kinder mit Smartphone: Pro und Kontra

Obwohl viele Kinder bereits vorher nach einem Handy – und vor allem nach einem Smartphone – verlangen, entscheiden sich die meisten Eltern erst bei einem Alter von 12 Jahren dafür.

Klassik für Kinder

Symphonieorchester-Konzerte für Kinder? Ein Opernbesuch mit Grundschülern? Klassische Musik scheint so gar nicht geeignet für Kinder. Das jedoch nur auf den ersten Blick. Denn richtig aufbereitet, macht sie richtig Spaß und Lust auf mehr.

Ins Theater mit Kindern

Tolle Kostüme, schöne Musik, Tanz und beste Unterhaltung: Theaterbesuche sind eine tolle und sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Damit der Besuch jedoch für alle zum schönen und besonderen Erlebnis wird, sollte er gut vorbereitet werden.

Telefonieren lernen

Eifrig Zahlen eintippen, den Hörer in die Hand nehmen und lauschen, wer da am anderen Ende der Leitung spricht. Was für frühere Generationen das Telefon mit der Wählscheibe war, ist für die Kinder von heute das iPhone. Und auch wenn sich die Technik stark verändert hat, ist eines gleich geblieben: Telefonieren fasziniert schon die Kleinsten.

Aggressionen in der Schule: Wenn Kinder sozial auffällig werden

Zu einer gesunden kindlichen Entwicklung gehört, dass sich die Kinder ausprobieren können. Auch das Trainieren verschiedener Verhaltensweisen darf dabei nicht ausgeklammert werden. So ist es nicht verwunderlich, wenn im Umgang mit anderen Kindern einmal die Rolle des Unterwürfigen und dann auch die des Anführers eingenommen wird. Dieses soziale Training ist elementar für die Findung der eigenen Persönlichkeit. In einem angemessenen Ausmaß ist gegen dieses Kräftemessen der Kinder untereinander nichts einzuwenden. Problematisch wird es erst, wenn diese Phasen in ihrer Dauer oder Intensität Überhand nehmen und verbal, körperlich aggressive oder sexualisierte Verhaltensweisen die Persönlichkeit zu dominieren scheinen. Dann nämlich wird aus dem anfänglichen Spaß bitterer Ernst.

Museumsbesuch mit Kindern

Eine kleine Reise in die Vergangenheit unternehmen, sonntags durchs Kunstmuseum bummeln oder riesige Dinos in der Ausstellung aus der Nähe betrachten: Museumsbesuche machen Spaß und sind oft ideal für verregnete Wochenenden. Aber was gilt es zu beachten, damit der Ausflug ins Museum zu einem schönen Erlebnis wird?

Privatsphäre: Was Eltern tun und lassen sollten

Eltern machen sich verständlicherweise Sorgen um ihre Kinder und wollen möglichst jeden Schaden von ihnen fernhalten. Doch manchmal geht diese Elternliebe zu weit, vor allem in den Augen der Kinder. Denn auch sie haben ein Recht auf ihre Privatsphäre. Doch für Eltern ist es nicht immer leicht einzusehen, wo die Aufsichts- und Fürsorgepflicht endet und Überbehütung und Kontrolle beginnen.

Zukunftsweisendes Sparen: Kommuniongeld als berufliches Startkapital

Der April geht alljährlich mit wichtigen christlichen Festen einher. Schließlich finden in diesem Monat die Osterfeierlichkeiten statt und gehen in der Regel eine Woche später in das Fest der Erstkommunion über. Was für die Katholiken als wichtige Glaubenszeremonie gilt, steht für die Kinder zumeist mit vielen Geschenken in Verbindung. Und diese werden in der Regel zukunftsweisend angelegt.