Schwangerschaft

Modebewusst durch die Schwangerschaft

Längst vorbei sind die Zeiten, in denen man einen wachsenden Babybauch unter zeltartig wallender Kleidung verstecken musste. Heute darf man getrost schickt schwanger sein. Aber trotzdem haben es werdende Mütter nicht leicht bei der Kleiderwahl. Gerade wenn sich der weibliche Körper in den ersten Schwangerschaftsmonaten verändert, rundlicher wird und deshalb die bisherige Kleidung nicht mehr passen will, es allerdings noch deutlich zu früh für tatsächliche Umstandsmode ist, ist Fantasie gefragt, um Modebewusstsein und Schwangerschaft gekonnt unter einen Hut zu bringen.

Abtreibung: Eine Lösung bei ungewollter Schwangerschaft?

Der gesetzlichen Regelung des Schwangerschaftsabbruches gingen hitzige Wortgefechte voraus, ehe sich alle Beteiligten auf einen Kompromiss einigen konnten. Dieser wurde im § 218 des Strafgesetzbuches verankert und regelt seither die gesetzlichen Rahmenbedingungen einer Abtreibung.

Buchvorstellung Bauchgeflüster

Erklärungen und Übungen zur Kontaktaufnahme mit dem Ungeborenen

Sabine Schlotz gibt in ihrem Buch ‚Bauchgeflüster: Schwangerschaftsrituale für eine innige Mutter-Kind-Beziehung‘ Hintergrundinformationen und praktische Tipps, wie man zum noch ungeborenen Baby Kontakt aufnehmen kann.

Schwangerschaftsvorsorge: Das Lexikon der Untersuchungsmethoden

Grundsätzlich kann der medizinische Fortschritt der Schwangerschaftsvorsorge als großer Segen bezeichnet werden. Doch was viel versprechend klingt, versetzt manche werdende Mutter in Angst und Schrecken angesichts der vielen Fachbegriffe, mit denen das Sammelsurium an Untersuchungsmöglichkeiten auf sie hereinprasselt. Hier ist es hilfreich, sich im Vorfeld mit den verschiedenen Methoden auseinanderzusetzen.

Vorderwandplazenta: Ein Schalldämpfer für Kindsbewegungen

Die Plazenta ist ein äußerst wichtiges Organ, wenngleich mit einer relativ kurzen Lebensdauer. In ihren wenigen Monaten übernimmt sie jedoch elementare Aufgaben. Mit der Einnistung der befruchteten Eizelle in die Gebärmutter beginnt auch die Plazenta, der Mutterkuchen, zu wachsen und setzt sich dabei an der Gebärmutterwand fest. Dort rückt sie bereits während der ersten schwangerschaftlichen Ultraschalluntersuchungen in den Fokus des betreuenden Gynäkologen, achtet dieser doch präzise darauf, ob die Plazenta ihrer Aufgabe, nämlich der Versorgung des Ungeborenen, ausreichend gerecht wird und welche Position sie innerhalb der Gebärmutter eingenommen hat. In diesem Kontext fallen hinsichtlich der Plazentalage auch diverse Fachbegriffe, die die junge Mutter durchaus verwirren können.

Intensive Geburtsbegleitung: Die Doula

In den letzten Jahren nimmt im Kontext der Schwangerschafts- und Geburtsbetreuung die Popularität einer recht unbekannten Berufsgruppe immer weiter zu: Doulas. Die Doula ist eine professionelle Fachkraft, die sich darauf spezialisiert hat, einer werdenden Mutter aber auch ihrer gesamten Familie rund um die Geschehnisse von Schwangerschaft und Geburt mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Wie wichtig eine solch emotionale Begleitung ist, lernen immer mehr Frauen zu schätzen.

Pränatale Ultraschalldiagnostik: Baby-TV oder sinnvolle Vorsorgeleistung?

Im Laufe einer Schwangerschaft gehört die Ultraschalluntersuchung zu den elementaren Diagnoseverfahren. Allerdings sind sie im regulären Leistungsrepertoire weitaus weniger häufig angedacht, als sie in der Praxis realisiert werden. Zählen insgesamt drei Ultraschalluntersuchungen, nämlich eine in jedem Schwangerschaftstrimester, zum medizinischen Vorsorgegeschehen, so gibt es in der Realität nur wenige Schwangere, bei denen sich die Ultraschalldiagnostik auf diese punktuelle Anwendung beschränkt. Diese Praktik ruft Befürworter wie auch Kritiker auf den Plan.

Wenn die Schwangerschaft geheim bleiben soll: Ausreden für werdende Muttis

Mit der Feststellung einer Schwangerschaft wird werdenden Müttern dazu geraten, viele ihrer Gewohnheiten zu ändern. Rauchen ist ebenso tabu wie das berühmte Gläschen in Ehren. Und auf den Tisch sollten nur gut durchgegartes Fleisch und gesundes Obst und Gemüse kommen. Prinzipiell tun sich die meisten Schwangeren mit diesen Umstellungen gar nicht schwer, wohl aber damit, die neuerlichen Veränderungen vor ihren Mitmenschen zu verbergen. Will man nämlich zunächst die kritischen Schwangerschaftswochen abwarten, ehe man das freudige Ereignis bekannt gibt, so braucht es viel Fantasie, um gegenüber Freunden und Bekannten den auffallend veränderten Lebensstil zu rechtfertigen.

Haarpflege in der Schwangerschaft

Haarpflege in der Schwangerschaft

Östrogen sorgt für schönes und glänzendes Haar, egal ob kurz oder lang. Für die Haarpflege sollte man milde Shampoos verwenden und auf chemische Colorationen verzichten.