Dänemark hat viele Facetten

Dänemark hat viele Facetten, die den Urlaub mit Kindern zu jeder Jahreszeit abwechslungsreich gestalten können. Endlose Düne, Wälder und Sandstrände locken jedes Jahr unzählige Familien nach Dänemark. Nicht ohne Grund, das Land der Wikinger bietet gerade Eltern mit Kindern die Abwechslung und Erholung, die ein Urlaub bringen sollte.

Was ist an Dänemark so besonders?

Freundliche Menschen, gemütliche Gassen, die Nordsee, lange Sandstrände, Wind, Sonne, kilometerlange Radwege, Museen und Erlebniswelten, lassen keine Langeweile aufkommen. Die Bilder auf  Nordsee-Holidays wirken so verlockend, dass der nächste Urlaub in Dänemark schon fast gebucht ist. Hotels, private Vermieter, Ferienhäuser und Ferienwohnungen erwarten mit einzigartiger Gastfreundschaft ihre Gäste. Der Komfort lässt nicht, zu wünschen übrig. Eine komfortabel eingerichtete Ferienwohnung oder ein Ferienhaus steigert die Freude an sportlicher Betätigung in der freien Natur. Zumeist sind Waschmaschine und Wäschetrockner in den Räumlichkeiten vorhanden.

Da ist die Fahrradtour, der Angelausflug mit dem Kutter oder das lustige Drachensteigen lassen am Meer, können dann nach Belieben geplant werden. Die Waschmaschine beseitigt schnell die Spuren der ausgelassenen Spiele. Nicht nur Kinder, sondern auch Haustiere sind in Dänemark willkommen. Viele Unterkünfte weisen extra auf die Möglichkeit eines Urlaubs mit Haustier hin.

Saisonale Einschränkungen gibt es nicht

Der klassische Urlaub in Dänemark findet in der Regel im Sommer statt. Trotzdem sind alle anderen Jahreszeiten ebenfalls besten für einen Aktiv- und Erholungsurlaub in Dänemark geeignet. Lediglich die Kleidung muss passen. Wind- und Regenschutz sind immer empfehlenswert, auch wenn in Dänemark wirklich häufig die Sonne scheint und die Sommertemperaturen an Italienurlaube erinnern. Einer der großen Unterschiede zu allen anderen beliebten Ferienregionen ist die Weite. Die Strände in Dänemark sind gut besucht, aber nicht so überfüllt und überlaufen wie in südlichen Ländern. Große Parkplätze direkt am Strand erleichtern die Anreise für Familien mit Kindern. So können auch Sonnenschirme, Liegen, Kühlboxen und Strandmuscheln problemlos mit an den Strand genommen werden.

Das Bauen von Sandburgen bereitet nicht nur kleinen Kindern große Freude, sondern auch den Eltern. Zur Abwechslung bieten unzählige Restaurants und Gasthäuser regionale und internationale Speisen an. Die Entspannung beim Minigolf ist fast in jeder Ferienregion möglich, ebenso wie Kutschfahrten oder ein Ausritt am Strand. Sollte das Wetter mal nicht so ansprechend sein, bieten die anschaulich gestalteten Museen tief greifende Einblicke in die Vergangenheit der Wikinger, Fischer und Bauern. Dänemark ist eine Erlebniswelt zum Anfassen. Wer einmal den nordischen Zauber gemeinsam mit der Familie erlebt hat, kommt gerne wieder. Vergessen ist der Alltagsstress, die Hektik und der Zeitdruck.

Legoland und andere Attraktionen

Welches Kind freut sich nicht, wenn es einmal nach Legoland fahren darf? Trotz aller Attraktionen zählen in einem Dänemarkurlaub oft die kleinen Details. Familienfreundliche Einrichtungen, Kinderspielplätze, Schaukeln, Boote, Tretboote, Fahrräder und viel Sand. Das Eis schmeckt anders als zu Hause und die Eltern können sich über Fischbrote freuen. Dänemark wirkt ehrlich, macht seinen Besuchern keine leeren Versprechungen, sondern überzeugt mit Fakten, die jeden begeistern. Jeder Urlauber findet außer einem breit gefächerten Aktionsangebot auch noch ausreichend viel Platz für die eigene Individualität. Nach Dänemark locken nicht nur die vielen Leuchttürme und die Weite, sondern auch die netten Menschen.