Gesundheit

Eine Frau mit Schlafproblemen.

Wer nicht schläft, kann irren: Sieben Schlafmythen

Ein Gläschen Wein am Abend, das Bier vor dem Fernseher, ein paar Seiten im Lieblings-Schmöker oder sogar das berühmte „Schäfchen Zählen“: Es gibt viele „Hausmittel“, die sich beim Einschlafen bewährt haben – oder auch nicht. Sieben Mythen, die sich rund um den erfolgreichen Schlaf ranken – aber eher nicht beim Einschlafen helfen.

Eine Hausfrau beim Bügeln

Mütter und Burn-Out: Dem Seeleninfarkt vorbeugen

Kinder anziehen, Frühstück machen, zur Schule bringen, ins Büro fahren, einkaufen, kochen, den Haushalt versorgen: Wenn Mütter pausenlos den Spagat zwischen Beruf und Familie leisten, steigt die Gefahr eines Burn-Outs. Dann reagiert die Psyche mit Schlafstörungen, emotionaler Erschöpfung und einem Gefühl der Ausweglosigkeit. Tipps zur Vorbeugung.

Mp3 Player

Mp3 Player schädigen das Gehör

Nicht nur für Jugendliche ist der Mp3-Player ein ständiger Begleiter. Der Knopf im Ohr ist für viele Menschen zur Standardausstattung geworden, vor allem in Bussen und Bahnen. Doch leider können iPod & Co das Gehör schädigen. Dies belegen zahlreiche Studien.

Ein Jung mit einer Schürfwunde am Knie.

Vorsicht vor Blutvergiftung

Wenn Kinder herumtoben, geht dies nicht selten ohne Blessuren ab. Aber schon kleine Wunden können zu einer Blutvergiftung, auch Sepsis genannt, führen, die rechtzeitig erkannt werden muss.

Ein Mädchen in seinem Bett.

Kindliches Bettnässen

Im fünften Lebensjahr haben die meisten Kinder eine sehr gute Kontrolle über ihre Blase. Bis dahin war es ein langer Weg. Die Kinder haben Schritt für Schritt gelernt, die Signale ihres Körpers zu beachten.

Ein durch Schnarchen frustriertes Paar

Schnarchen – nicht immer harmlos

Viele Frauen leiden unter dem lauten Schnarchen ihres Mannes. Für Valerie wurde der nächtliche Lärm beinahe zum Trennungsgrund. Doch in Wirklichkeit war nicht nur die Partnerschaft in Gefahr, sondern auch die Gesundheit ihres Partners.

Fett am weiblichen Oberkörper

Der Speck muss nicht weg

Seit Jahrzehnten herrscht in den Medien und in den Köpfen der meisten Deutschen das Diktat des Schlankheitswahns. Aber nicht nur ästhetische, sondern auch medizinische Überlegungen haben diesen Trend genährt. Denn für das Dicksein gilt vor allem eines: Es ist ungesund. Aber stimmt das wirklich?

Eine Frau sitzt auf ihrem Bett.

Ich bin asexuell

Christine ist alleinerziehende Mutter eines zweijährigen Sohnes. Ihre Ehe ist nach drei Jahren in die Brüche gegangen. Aber Christine fühlt sich ohne Mann zum ersten Mal in ihrem Leben wirklich glücklich. Denn Christine sagt von sich selbst: Ich bin asexuell.