Schau mal hier: ein baby

Ein Baby zieht ein – Hilfreiche Tipps für die Erstausstattung

Ein kleines, neues Leben entsteht - das Baby beginnt im Mutterleib zu wachsen. Dieser Prozess setzt sich auch nach der Geburt rasant und kontinuierlich fort. Um das Kind dabei bestmöglich in seinem Entwicklungsprozess und Bedürfnissen zu unterstützen, kann im Handel eine entsprechende Erstausstattung erworben werden.

Doch was ist notwendig, was überflüssig? Die folgenden Zeilen geben hierzu ein paar nützliche Anregungen.

 

Überlegungen vor dem Einkauf

Grob umfasst benötigt ein Baby Kleidung, einen sicheren Schlafplatz mit passender Ausstattung, einen Wickelplatz mit Zubehör, Utensilien für die Körperpflege und Hinterlassenschaften sowie Equipment für Transport und Ausflüge außerhalb der eigenen vier Wände. Je nachdem, ob die Mama stillen möchte, benötigt diese entsprechend erleichternde Stillutensilien oder alternative Babynahrung. Weiterhin sollte überlegt werden, zu welcher Jahreszeit denn das Kind auf die Welt kommt, um vorerst für die kommende Jahreszeit einzukaufen. Eine detailliertere Liste für eine empfehlenswerte Erstausstattung findet sich im weiteren Verlauf dieses Artikels. Falls bereits Nachwuchs oder Haustiere im Haushalt wohnen, kann diesen behutsam gezeigt werden, welche Dinge der Babyausstattung tabu oder frei zugängig sind, damit sie sich langsam an die zukünftigen Änderungen anpassen können. Bevor der Weg ins Einkaufszentrum angetreten wird, empfiehlt sich ein Blick auf das verfügbare Budget. Weiterhin hilft das Mitführen einer eigenen Checkliste, um beim Kaufrausch nicht den Faden zu verlieren.

Erste Shopping-Tour für den Nachwuchsv

Um sich Stress zu ersparen, sollte der Einkauf für das Baby bereits während der Schwangerschaft stattfinden. Sind die gröbsten Besorgungen spätestens vier bis sechs Wochen vor dem eigentlichen Geburtstermin erledigt, kann die werdende Mami sich in der Endphase entspannter den eigenen Bedürfnissen widmen. Da es beim Termin der Entbindung auch natürliche Abweichungen geben kann, wird somit ein variabler Zeitraum für eiligeren Nachwuchs geschaffen. Benötigte Kleinkind-Utensilien können sowohl online, als auch im Handel in Wohnortsnähe erworben werden. Auf der Website von Zalando findet man eine passende Liste und weitere nützliche Tipps für die Erstausstattung des Babys, diese kann als hilfreiche Inspiration genutzt werden.

Gebrauchte Ware für ein kleines Baby?

Das Aufsuchen von Secondhand-Läden oder Flohmärkten ist ebenfalls empfehlenswert. Denn der Nachwuchs nutzt Kleidung, Alltagsgegenstände oder Spielsachen in den ersten Monaten kaum ab. Somit finden sich sowohl im Gebrauchthandel als auch auf privaten Kleinanzeigen oder im Bekanntenkreis zahlreiche gut erhaltene und preiswerte Sachen, die nach der Reinigung problemlos wiederverwendet werden können. Ein weiterer Vorteil: Kleidung, die bereits häufiger gewaschen wurde, ist schadstoffärmer.

Fazit

Die erste gemeinsame Zeit mit dem Baby wird unvergesslich – mit den eben genannten Tipps ist die werdende Mutter gut vorbereitet und kann sich entspannt auf den neuen Lebensabschnitt vorbereiten. Falls nach der Geburt noch einzelne Dinge benötigt werden, kann dies stressfrei nachgekauft werden. In erster Linie sollten sich die Mama und ihr Baby mit den Dingen auch wohlfühlen, die sie erworben haben. Daher ist es grundsätzlich empfehlenswert, auf das eigene Bauchgefühl zu hören oder sich bei Unsicherheit eine kompetente, einfühlsame Zweitmeinung einzuholen.